4 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.00 (2 Votes)

Auf dieser Seite finden Sie weitere Unterstützung wenn es um die Planung Ihrer Bio-Kläranlage geht. Sie erfahren hier, worauf Sie bei Angeboten speziell acht geben sollten und was Sie von Ihrem Anbieter erwarten können

1. Beachten Sie folgende Punkte

  • Fordern Sie Angebote von so vielen Herstellern wie möglich an! Es bestehen oftmals gravierende Preis- und Leistungsunterschiede.
  • Achten Sie bei den Angeboten für Bio-Kläranlagen auf Vollständigkeit. Hierzu gehören Frachtkosten, sowie Kosten für die Montage der Kläranlage.
  • Sind im Angebot die Tiefbauarbeiten enthalten? Wenn nicht, fragen Sie nach ob Ihr Anbieter Tiefbauunternehmen in Ihrer Nähe vermitteln kann, mit denen gute Erfahrungen gemacht wurden.
  • Wohnen Sie in einem Bundesland das den Bau von Kleinkläranlagen fördert (zum Beispiel Bayern), dann fangen Sie möglichst bald mit dem Bau Ihrer Kläranlage bzw. mit der Beantragung an. Denn die Fördergelder sind meist begrenzt.

1.1. Das sollten Sie vom Anbieter der Kleinkläranlage erwarten können:

  1. Ein kostenloser Besuchstermin bei Ihnen zu Hause, um die Örtlichkeiten zur Erstellung der Bio-Kläranlage zu besichtigen.
  2. Kostenlose Erstellung der Antragsunterlagen oder zumindest Hilfestellung hierbei.
  3. Kontaktaufnahme des Anbieters zur Behörde, falls Sie nicht weiter wissen. Es wäre gut, wenn der Anbieter die Mitarbeiter Ihrer zuständigen Behörde kennt.

2. Nehmen Sie die interessantesten Angebote und...

  • Fragen Sie nach den laufenden Kosten, die für das angebotene Klärsystem entstehen - Wartung, Stromverbrauch, Ersatzteile, Entleerung.
  • Einige Anbieter erledigen für Sie kostenlos die Antragstellung und treten mit der Behörde in Kontakt. Das spart viel Zeit und Nerven - fragen Sie nach, ob dieser Service für Sie kostenlos ist.
  • Erkundigen Sie sich, wie viel Rabatt Sie auf die Hauskläranlagen erhalten (nicht ob, sondern wie viel Rabatt ist die Frage!) - erwähnen Sie hierbei, dass Sie noch Angebote anderer Firmen in die engere Auswahl genommen haben. Fragen Sie danach bei den anderen Anbietern nach den gewährten Prozenten. Sobald Sie bei den günstigen Anbietern angekommen sind, erwähnen Sie nur noch die Prozente der anderen Firmen und nicht mehr die Preise.
    Seien Sie beim Verhandeln immer fair und freundlich! In den letzten Jahren hat der Preiskampf bei Hauskläranlagen stark zugenommen. Erwarten Sie daher nicht zu viel!
  • Bei einem späteren Gespräch mit dem Anbieter fragen Sie nach einer Verlängerung der Garantiezeit auf zum Beispiel 3 Jahre. Erwähnen Sie, dass Sie sich zwischen zwei oder drei Anbietern noch nicht entscheiden können, und Ihnen die Garantiezeit noch ein wichtiger Faktor ist.

Macht Ihr Anbieter Zugeständnisse, gewährt er Rabatte, oder längere Garantiezeiten? Lassen Sie sich diese Änderungen schriftlich - also ein überarbeitetes Angebot - zusenden!

2.1. Notieren Sie sich bei jedem Gespräch mit einem Anbieter...

  • mit wem Sie gesprochen haben
  • wann das Gespräch stattfand (Datum und Uhrzeit)
  • wichtige Fakten des Gesprächs, zum Beispiel einen Rabatt

3. Sparen bei der Auftragsvergabe für vollbiologische Kleinkläranlagen

  • Wenn Sie den Auftrag vergeben, versuchen Sie weiter zu sparen, indem Sie Skonto aushandeln. Zum Beispiel: "Ich würde Ihnen gerne den Auftrag erteilen, wenn Sie mir 3% Skonto bei Barzahlung bzw. Scheckzahlung am Einbaudatum gewähren."
  • Sind Sie bereit, einen Teilbetrag sogar im Voraus zu zahlen, lassen sich wahrscheinlich höhrere Prozente aushandeln!
  • Bietet Ihre Einbaufirma auch Wartungsverträge für vollbiologische Kleinkläranlagen an, dann sollten Sie versuchen ein Jahr kostenlose Wartung zu erhalten.
  • Möchten Sie gerne wissen, welche Erfahrungen andere Betreiber mit vollbiologischen Kleinkläranlagen bzw. dem Kauf einer Kleinkläranlage gemacht haben? Tragen Sie Ihre Fragen in unser Kläranlagen-Forum ein, um eine Antwort zu erhalten!

3.1. Generelle Informationen zu Kosten der vollbiologischen Kläranlagen

Sofern Sie noch nicht genau wissen, wie teuer Kleinkläranlagen derzeit sind, besuchen Sie doch kurz unsere folgende Seite: Kosten der vollbiologischen Kläranlage

3.2. Noch etwas zur Antragstellung!

Einen Antrag auf wasserrechtliche Erlaubnis zu stellen dauert in der Regel eine bis maximal zwei Stunden. Viele Hersteller und Installateure haben in der Antragstellung normalerweise mehr Routine und helfen wenn Sie alle nötigen Unterlagen, wie zum Beispiel Lagepläne, Flurkarten, usw. zur Verfügung stellen, was normalerweise sowieso erforderlich ist. Allerdings kostet solch ein Service für Kleinkläranlagen normalerweise 200 bis 400 Euro.

Preisvergleich für Ihre Planung

So können Sie in nur 3 Minuten die besten Preise für Ihre künftige Kleinkläranlage vergleichen!

Jetzt erfahren wie - HIER KLICKEN!

Auf dieser Seite möchten wir kurz einige Hinweise zum Betrieb Ihrer Kleinklaeranlage geben. Im Grunde genommen funktionieren die Anlagen nach der Fertigstellung ja ganz von alleine, aber wir möchten Ihnen ein paar spezielle Ding

Bitte wählen Sie auf dieser Seite noch kurz aus, ob Sie nur für sich selber oder für z.B. eine ganze Nachbarschaft Angebote oder Informationen benötigen. Sie werden dann auf das entsprechende Formular weitergeleitet: Di