Preise Kläranlagen
Jetzt kostenlos vergleichen! Preise für Kläranlagen

Was darf eine biologische Kläranlage kosten?

Es ist ziemlich sich schwierig eine genaue Angabe zu den Kosten der Anschaffung für eine Kleinkläranlage zu machen. Denn der Kläranlagen-Preis hängt von sehr vielen Faktoren ab:

  • Für welches Kläranlagen-System entscheide mich?
  • Welche Klärbehälter möchte ich erwerben?
  • Wie groß muss die Anlage ausgelegt werden? 
  • Müssen örtliche Gegebenheiten beachtet werden (Installationsaufwand, Lieferentfernung, ...)? Ist genug Platz für einen Klärbehälter vorhanden? Wie hoch ist der Grundwasserstand? Wie ist die Bodenart und die Bodenverhältnisse?
  • Welche rechtliche Anforderungen stellt der Gesetzgeber für mein Grundstück (höhere Reinigungsklassen)
  • Möchte ich Zubehör erwerben (z.B. eine Fernüberwachung)?

1. Anschaffungskosten der biologischen Kläranlagen

KostenGrob kann man sagen, dass man eine kleine Standard-Kläranlage schon für wenige Tausend Euro erwerben kann (ab 3.300 für eine 2-4 EW Anlage). Nach oben hin gibt es aber eigentlich kaum eine Grenze, je nach verwendeter Technik und Anzahl der Einwohner im Haus.

Die meisten Hersteller haben ein komplettes System im Angebot, so dass die einzelnen Komponenten gut aufeinander abgestimmt arbeiten. Selbstverständlich kann man auch die einzelnen Bestandteile von unterschiedlichen Herstellern beziehen. Dann muss man allerdings die Abstimmung selbst vornehmen oder einen unabhängigen Installateur beauftragen. Die letztere Methode hat sich als große Herausforderung erwiesen, weswegen die meisten auf ein Komplett-System eines Herstellers zurückgreifen. 

Hier noch ein paar Beispiele, wie sich die Preise von Kleinkläranlagen unterscheiden. 

1.1. Ungefähre Preise von Komplettsystemen (zzgl. Mwst) 

Kleinkläranalgen mit Biofilmverfahren
Festbett Tropfkörper
3.600 - 4.500 € 4.400 - 5.700 €  
Pflanzenkläranlagen  
4.900 - 6.600 €  
freibewegliche Aufwuchskörpern belüfteter Biofilter  
3.400 - 4.900 € 3.850 - 4.900 €
Bodenkörperfilter Rotationstauchkörper (Scheibentauchkörper)
4.300 - 5.400 € 3.600 - 5.300 €
Kleinkläranalgen mit Belebungsverfahren
SBR Membranfiltration
3.200 - 4.500 € 4.800 - 7.700 €
CBR STBR
 4000 - 4800 € 3000 - 3.900 €

1.2. Ungefähre Preise bei Nachrüstung bestehender Kläranlagen (zzgl. Mwst)

Kleinkläranalgen mit Biofilmverfahren
Festbett Pflanzenkläranlagen
2.400 - 4.600 € 4.100 - 5.400 €
   
freibewegliche Aufwuchskörpern belüfteter Biofilter  
1.900 - 2.600 € 2.850 - 3.600 €
Bodenkörperfilter Rotationstauchkörper (Scheibentauchkörper)
3.200 - 4.200 € 2.400 - 2.800 €
Kleinkläranalgen mit Belebungsverfahren
SBR Membranfiltration
2.200 - 2.800 € 2.950 - 7.200 €
CBR STBR
2.800 - 3.400 € 2.100 - 2.600 €

Spartipp 1:

Erkundigen Sie sich bei Ihren Nachbarn und Freunden ob jemand in naher Zukunft eine biologische Kleinkläranlage benötigt oder nachrüsten muss. Durch solche eine Kläranlagen-Sammelanfrage kann man beim Preis eine Menge Geld sparen.

Spartipp 2:

Einige Bundesländer bieten Kleinkläranlagen-Förderungen an. Falls möglich, sollte man sich diese nicht entgehen lassen. 

Spartipp 3:

Bis Ende 2015 müssen Kleinkläranlagen in Deutschland über eine biologische Reinigungsstufe verfügen. Wer bis kurz vor diesem Stichtag mit der Nachrüstung wartet, wird höhere Preise für die Installation und die Teile zahlen müssen. Denn: kurz vor Ende wird die Nachfrage hoch sein und damit die Kleinkläranlagen-Preise steigen. 

1.3. Betriebskosten einer vollbiologischen Kläranlage

Kosten einer KleinkläranlageDie Kosten, um eine vollbiologische Kläranlage in einwandfreiem Betrieb zu halten, umfassen die Wartung, die Schlammabfuhr und die Stromkosten. Auch hier variieren die Preise je nach Systemart, Anlagengröße und vielen weiteren Faktoren.

Grundsätzlich muss man aber mit 250 bis 500 EUR pro Jahr rechnen. Als groben Richtwert könnte man ca. 60 bis 80 Euro pro Jahr und Einwohner anlegen. Doch dieser Wert bezieht sich auf einen reibungslosen Betrieb.

Müssen Teile ersetzt werden oder kommt es zu Störungen und außerplanmäßigem Wartungsaufwand wird dieser Betrag natürlich überschritten. Pflanzenkläranlagen erzeugen sehr geringe laufende Kosten. Diese müssen nur einmal im Jahr gewartet werden und kosten dabei auch teilweise sogar unter 150 Euro. Darüber hinaus verbrauchen sie bei Verwendung einer Tauchpumpe nur geringen Strom, ansonsten gar keinen.

Spartipp 1:

Je öfter der Betreiber selbst eine sachkundige Kontrolle durchführt (im Unterschied zu einer fachkundigen Kontrolle durch die Wartungsfirma), desto eher können Betriebsstörungen festgestellt werden, bevor ein Schaden zum Totalausfall und hohe Kosten führt.

Spartipp 2:

Nicht jede Kläranlagen-Art muss gleich häufig gewartet werden und kostet auch nicht gleich viel. Unsere Vergleichstabelle hilft bei der Entscheidung für welche Kleinkläranlage man sich entscheidet.

Spartipp 3:

Wie bei den Kosten der Anschaffung bereits erwähnt, kann auch für die Wartung ein Sammelvertrag für ortsnahe Kleinkläranlagen abgeschlossen werden. 

1.4. Kosten der Nachrüstung für eine biologische Kläranlage

Bis zum Jahr 2015 musste in Deutschland aktuelles EU-Recht zum Betrieb von Kläranlagen umgesetzt werden. Das bedeutet, dass insgesamt eine halbe Millionen Kläranlagen mit einer biologischen Reinigungsstufe nachgerüstet werden mussten.

Welche Kosten entstehen hier für den Betreiber? Die Nachrüstung geht leider ganz schön ins Geld. Realistischerweise muss man mit Kosten zwischen 2.000 und 4.000 EUR rechnen.

1.4.1. Amortisation der Anschaffungskosten

Bei allen Kosten, kommt jetzt die positive Nachricht. Die Anschaffung und der Betrieb einer vollbiologischen Kleinkläranlage rentiert sich. Verglichen mit dem Anschluss an die Kanalisation und den damit verbundenen Abwassergebühren, ist der Betrieb der eigenen Kläranlage günstiger und amortisiert sich daher. Meist schon nach 8 bis 10 Jahren.

1.5. Wer genehmigt eigentlich eine solche Anlage?

Um eine Genehmigung für Ihre vollbiologische Kläranlage zu erhalten, ist in der Regel die Untere Wasserbehörde des Kreises / Landkreises Ihr richtiger Ansprechpartner! Die Ausnahme bildet das Bundesland Bayern, da der Antrag hier auch über sogenannte private Sachverständige erfolgen kann. Die zuständige Behörde erteilt aber jeweils die „wasserrechtliche Erlaubnis“, damit Sie Ihre Kleinkläranlage betreiben dürfen. 

Voraussetzungen zur Genehmigung ist:

  1. eine Freistellung vom Anschluss- und Benutzungszwang (von der Gemeinde oder dem Zweckverband). Das bedeutet, dass Ihnen schriftlich zugesagt wird, dass Ihr Grundstück nicht an ein öffentliches Kanalnetz angeschlossen wird.
  2. Eine geeignete Möglichkeit das gereinigte Abwasser einzuleiten z.B. in einen Vorfluter / Bach oder eine Versickerung im Boden. Die Untere Wasserbehörde kann Ihnen hier weiterhelfen, was bei Ihrem Grundstück möglich ist.

1.6. Ist eine biologische und vollbiologische Kleinkläranlage das gleiche?

Ja das ist der Fall. Je nachdem, mit wem Sie über Kleinkläranlagen sprechen, werden unterschiedliche Bezeichnungen verwendet. Im Grunde ist aber immer das gleichte gemeint, also ein System für Gebäude, welche nicht an einem öffentlichen Kanalsystem angeschlossen sind. Die Reinigung erfolgt in den Kleinkläranlagen über Bakterien - und diese sind nun einmal biologische Systeme. Voller als biologisch ist eigentlich eine merkwürdige Idee, aber in der Klärbranche dennoch normal. Wenn Sie also nach Preisen zu Kleinkläranlagen suchen, sind folgende Bezeichnungen möglich:

  • Hauskläranlage
  • biologische oder vollbiologische Kläranlage - oder Kleinkläranlage
  • Bio-Kläranlage

Wasserreinigung durch Kläranlagen Wasserreinigung durch Kläranlagen
Öffentliche Kläranlagen sorgen dafür, dass das Abwasser aus den Haushalten geklärt wird. Dies erfolgt in verschiedenen Klärstufen. Zuerst erfolgt...
Technik der Kläranlage / Kleinkläranlage
Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte über die Technik dern Kläranlagen. wir informieren Sie ausführlich ü...
Reinigungsklassen für Schmutzwasser Reinigungsklassen für Schmutzwasser
Seit 2005 wird die Leistungsfähigkeit von Kleinkläranlagen in Ablaufklassen eingeteilt. Es gibt folgende Klassen: C für...
Kunststoffbehälter für vollbiologische Kläranlagen Kunststoffbehälter für vollbiologische Kläranlagen
Aufgrund des Materials sind Kunststoffbehälter für vollbiologische Kläranlagen absolut unkompliziert in der Handhabung. Durch ihr geringes Gewicht...

Preise für Kleinkläranlagen - jetzt vergleichen
Seit 2010 über 12.000 erfolgreiche Vermittlungen!

Wofür benötigen Sie Preise?

Weiter

Geben Sie und doch ein +1 oder Like wenn Ihnen wir durch die Vermittlung helfen konnten! Vielen Dank!

Was würde Sie bei Ihrer Kleinkläranlage am meisten stören?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 0 Antwort(en) und maximum 5 Antwort(en).
/communitypolls.html?task=poll.vote
2
radio
[{"id":"6","title":"Ger\u00e4uschentwicklung","votes":"144","type":"x","order":"1","pct":10.26,"resources":[]},{"id":"7","title":"Geruchsbels\u00e4tigung","votes":"473","type":"x","order":"2","pct":33.69,"resources":[]},{"id":"8","title":"Eigene regelm\u00e4\u00dfige Kontrolle der Anlagenfunktion","votes":"123","type":"x","order":"3","pct":8.76,"resources":[]},{"id":"9","title":"Schlechte Reinigungswerte","votes":"170","type":"x","order":"4","pct":12.11,"resources":[]},{"id":"10","title":"Ausf\u00e4lle & Reparaturen","votes":"494","type":"x","order":"5","pct":35.19,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] 350