Wassertestung

  • Autor
54 Jahre 5 Monate her #4215 von
Wassertestung wurde erstellt von
Hallo,
ich bin neu hier und auch neu im Thema und habe eine dringende Frage?

Gibt es eine Möglichkeit einer der Abwassertestung, die man selbst durchführen kann?
PH ist ja kein Problem, aber Stickstoff und Ammonium!
Ich lebe in Spanien und hier ist das Thema noch so neu, dass hier schon kaum einer weiß, dass man eine Genehmigung zur Betreibung solcher Anlagen benötigt. Die Laboruntersuchungen sind sehr teuer und so würde ich zur Überprüfung zwischen den amtlichen Terminen, gerne eine Möglichkeit haben selber zu testen.

Ich hoffe, hier kann mir jemand helfen? Danke!!
Ursula

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Autor
54 Jahre 5 Monate her #4219 von
antwortete auf Wassertestung
Hallo,
leider hat noch niemand geantwortet!? Deshalb möchte ich hier nochmal allgemein fragen: Wie laßt Ihr euer Abwasser testen? Gibt es die Möglichkeit selbst einige Parameter zu kontrollieren?
Ursula

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Autor
54 Jahre 5 Monate her #4221 von
antwortete auf Wassertestung
Hallo,

es gibt zumindest für den Parameter Ammonium "Schnelltests" für den Heimanwender. Dazu werden zu einer Abwasserprobe (beispielsweise Kläranlagenablauf) 2 oder mehrere Reagenzien zudosiert. Die Reagenzien bewirken eine Farbreaktion die umso intensiver ausfällt je höher die Konzentration an NH4 in der Probe ist. Anahand einer beigelegten Skala kann man dann ablesen, wie hoch die NH4 Konzentration ca. ist.
Also man nimmt die Probe, gibt die Reagenzien hinzu (sind meist fertig abgepackte Pulver) schüttelt das ganze, wartet die vorgegebene Raktionzeit ab. Danach hat sich die Probe (meist grün oder gelb) verfärbt. Anhand der Stärke der Verfärbung lässt sich mittels Skala auf die Konzentration schließen.
Die Fa. Hach Lange oder die Fa. Merck haben, soviel ich weiß, solche Tests im Sortiment.

Wichtig ist, dass der Messwertbereich für den zu erwartenden Messwert passt. Z.B. für den KA Ablauf einen Test wählen der einen Messwertbereich von 0-10 mg/l abdeckt.

Parameter wie CSB, BSB5 können - soweit mir bekannt - nicht auf die Schnelle gemessen werden.
Für den pH-Wert eigenen sich Teststäbchen.
Zusätzlich Schlammvolumen kontrollieren mittels Messzylinder (1000 ml).

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum