• Kleinkläranlagen Preisvergleich

    Kleinkläranlagen Preisvergleich

    Kostenlos & schnell Angebote vergleichen! Kein langes Herumtelefonieren. Keine lange Suche im Internet. Der kostenlose Preisvergleich nimmt Ihnen diese ganze Arbeit ab!

  • Dichtheitsprüfung Preisvergleich

    Dichtheitsprüfung Preisvergleich

    Kostenlos & schnell Angebote vergleichen! Kein langes Herumtelefonieren. Keine lange Suche im Internet. Der kostenlose Preisvergleich nimmt Ihnen diese ganze Arbeit ab!

  • Klärfirmen Werbung

    Anfragen & Werbestrategie für Klärfirmen

    So werben Sie bekannt! Hier finden Sie die Richtige Strategie für Klärfirmen, um im Internet Endverbraucher zu erreichen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie nützliche Tipps darüber, wie Kleinkläranlagen funktionieren, welche Unterschiede es gibt und wie die Wartungen erfolgen. Außerdem werden die Vor- und Nachteile der verschiedenen Klärbehälter aufgeführt. Nicht zuletzt stellen die Anbieter von Kleinkläranlagen Ihre Systeme selber vor.

Brauchen Sie Informationen zu einer Dichtheitsprüfung,sind Sie hier auch goldrichtig. Neben der Vorgehensweise bei DIchheitsprüfungen erklären wir die Kosten und Voraussetzungen hierfür. Welche Firmen dürfen solche Prüfungen durchführen? Wie beauftrage ich eine Prüfung? Das und mehr auf dieser Seite.

dk-kv-banner

Vorab: Biokläranlage, Hauskläranlage oder Kleinkläranlage?

Biokläranlagen, Hauskläranlagen und Kleinkläranlagen sind fast ein und dasselbe!

Der Begriff Biokläranlage definiert einfach etwas genauer, auf welche Weise das Abwasser gereinigt wird. Dies geschieht bei Biokläranlagen dem Namen entsprechend biologisch, also durch natürlich vorhandene Bakterien, die durch bestimmte Verfahren stärker vermehrt werden können und das Abwasser reinigen.

Warum brauchen einige Haushalte eine Kleinkläranlage?

Das folgende Video erklärt kurz die Gründe für den notwenigen Einbau einer Kleinkläranlage:

Da es auch chemische oder physikalische Reinigungsverfahren des Abwassers gibt, welche in der Kleinklärtechnik aber selten verwendet werden, ist der Begriff einer Biokläranlage natürlich sehr passend. Haben Sie nach diesen Systemen gesucht sind Sie auf unser Seite gut aufgehoben, um alles nötige zu Planung, Preisen und Betrieb zu erfahren.

Derzeit sind übrigens einige Bundesländer verstärkt tätig, um bestehende Kleinkläranlagen auf das aktuelle technische Niveau anzupassen.

Dazu gehört z.B. das Bundesland Sachsen. Kläranlagen werden in diesen Ländern oftmals gefördert. Auf unseren Seiten informieren wir Sie deshalb regelmäßig über die neusten Entwicklungen.

Viele weitere Informationen hierzu und zu anderen Themen der Kleinklärtechnik erwarten Sie auf klaeranlagen-vergleich.de

Kläranlagen Nachrüstungs-Endspurt:  Verlägerung in Sachsen

Bis zum Ende des Jahres 2015 sollten eigentlich laut aktuellen gesetzlichen Bestimmungen alle Kläranlagen mit vollbiologischen Systemen nachgerüstet werden. Speziell die Bundesländer wie Sachsen und Thüringen waren 2015 im großen Nachrüst-Fieber. Deutschlandweit wurde in den meisten anderen Bundesländern bereits in den letzten Jahren der größte Teil der Anlagen auf den neusten technischen Stand gebracht.

Wir berichteten:

"Ob die Nachrüstung bis zum Jahresende machbar ist, wird derzeit stark bezweifelt. Ministeriumssprecher des Umweltministeriums Dresden - Frank Meyer erklärte laut freiepresse.de: "Wir gehen aktuell von 94 Prozent der Einwohner aus, bei denen der Stand der Technik erreicht ist." Sechs Prozent, also etwa 240.000 Einwohner, fehlten noch.

Da eine Zwangs-Stilllegung der Abwasseranschlüsse mit gesetzlichen Hürden verbunden ist, müssen die Betreiber wohl nicht in Panik verfallen, dass am 01.01.2016 ihre Anschlüsse gesperrt werden. Dennoch ist die Nachrüstung nach aktuellem Recht definitiv nötig. Insofern empfehlen wir, diese möglichst schnell in Angriff zu nehmen. Auf unser Webseite erhalten Sie das nötige Handwerkszeug, um Ihre Kläranlage auf den aktuellen Stand zu bringen."

Da in Sachsen die Nachrüstung bis Ende 2015 nicht vollständig abgeschlossen werden konnte, wurde bereits am 09.12.2015 in der "Freien Presse" folgendes berichtet: 

"Sachsens Regierung hat gestern kurz vor Fristablauf eine Härtefallregelung für Kleinkläranlagenbetreiber beschlossen. Danach erhalten Grundstücksbesitzer auch nach dem 31. Dezember 2015 noch eine Förderung für die Umrüstung auf vollbiologischen Betrieb. Allerdings müssen sie nachweisen, dass sie unverschuldet erst 2016 den Umbau vornehmen können."

Demnach ist damit zu rechnen, dass auch Anfang 2016 noch etliche Neubauten und Nachrüstungen von Kleinkläranlagen abgewickelt werden. Anschließend wird der Markt aber wahrscheinlich etwas zu kämpfen haben, um mit der neuen Situation fertig zu werden. Wie sich der Abscluss der EU-Nachrüst-Richtline genau auswirken wird, bleibt abzuwarten!

Weitere Umwelttipps

Sofern Sie neben der Errichtung einer Kleinkläranlage auch an den Themen Blockheizkraftwerke oder Solaranlagen interessiert sind empfehlen wir einen Besuch auf folgenden Seiten:

https://www.solaranlagen-portal.de

https://ihr-bhkw.de

http://ihre-waermepumpe.de