In Sachsen werden derzeit private dezentrale Abwasseranlagen wie Kleinkläranlagen, Abwasserteiche oder abflusslose Gruben gefördert. Voraussetzung ist, dass diese aktuell nicht Bestandteil der öffentlichen Abwasseranlagen sind und dies auch in Zukunft und dauerhaft dauerhaft werden. Nach Angaben des sächsischen Umweltministeriums plant das Bundesland Sachsen jährlich 14 Millionen Euro Fördergelder für dezentrale Kleinkläranlagen ein.

1. Kleinkläranlagen - Was wird gefördert?

Gefördert wird in Sachsen der Neubau oder die Nachrüstung einer bestehenden Kleinkläranlage mit einer vollbiologischen Reinigungsstufe. Diese Nachrüstung der Kläranlage muss spätestens bis zum 31.12.2015 erfolgen. Durch Zahlungsbelege müssen die Ausgaben nachgewiesen werden können, die mindestens das 1,5-fache der Zuwendung betragen.

Gefördert werden alle Reinigungsverfahren, die die gesetz­lichen Anforderungen erfüllen, wie zum Beispiel:
Belebungsanlagen

  • Filtergräben, Filterschächte
  • Abwasserteiche, Pflanzenbeete
  • Tropf­ und Tauchkörperanlagen

Der Bau einer Kleinkläranlage auf neu zu erschließenden Grundstücken wird grundsätzlich nicht gefördert.

1.1. Wie hoch fällt die Förderung in Sachsen aus?

Der Neubau einer privaten Kleinkläranlage in Sachsen mit 4 EW wird mit 1.500 EUR, die Nachrüstung einer bestehenden Anlage (4 EW) mit 1.000 EUR gefördert. Bei Neubau und Nachrüstung werden für jeden weiteren angeschlossenen Einwohner zusätzlich EUR 150 gewährt. Werden mehr als ein Grundstück an die Kleinkläranlage angeschlossen werden je Grundstück zusätzlich 200 EUR gewährt, maximal jedoch 2.000 EUR.

Fördergegenstand Grundförderung (min. 4 EW) jeder weitere EW
Neuerrichtung einer Kläranlage in Sachsen - mit biologischer Reinigungsstufe 1.500 Euro 150 Euro
Nachrüstung einer biologischen Reinigungsstufe 1.000 Euro 150 Euro
Zuschlag für weitergehende Reinigungsanforderungen (Nährstoffe, Keime) 300 Euro 50 Euro

Zusätzliche Infos zu Kleinkläranlagen in Sachsen erhalten Sie über: 1. Kurzinformation "Förderung von Kleinkläranlagen in Sachsen" des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft 2. "Anpassung von Kleinkläranlagen an den Stand der Technik bis Ende 2015" in Sachsen, veröffentlicht vom Landratsamt Erzgebirgekreis

1.2. Kosten sparen - Preisvergleich für Kläranlagen in Sachsen

Kläranlagen in Sachsen - TippsUnser Tipp! Nutzen Sie den kostenlosen Preisvergleich von klaeranlagen-vergeleich.de, um unnötige Kosten zu vermeiden.

Weiter zum Preisvergleich

Eine übersichtliche Zusammenfassung können Sie auf der Förderseite des Landes Sachsen im PDF-Format erhalten. Hier werden die Voraussetzungen, Förderhöhe, Bewilligung und mehr noch einmal übersichtlich und einfach erklärt. Wir empfehlen Ihnen den Download & Ausdruck der Broschüre, um hiermit Ihre eigenen Planungen besser vor durchführen zu können.

PDF-Ratgeber Kleinkläranlagen Sachsen

1.3. Zusammenfassung

Hier noch eine übersichtliche Aufstellung, welche Voraussetzungen für eine Förderung gegeben sein müssen (Quelle: Förderseite des Landes Sachsen):

  • Der Aufgabenträger hat nicht öffentlich zu entsorgende Gebiete im Rahmen des Abwasserbeseitigungskonzeptes ausgewiesen.
  • Der Aufgabenträger bestätigt Ihnen, dass Ihr Grundstück dauerhaft nicht an die öffentliche Abwasserentsorgung angeschlossen wird.
  • Es liegt eine wasserrechtliche Erlaubnis oder eine Indirekteinleitungsvereinbarung für die Kleinkläranlage vor.
  • Der Aufgabenträger hat den vorzeitigen förderunschädlichen Baubeginn bei der SAB als Bewilligungsbehörde beantragt, und die Zustimmung der SAB liegt hierzu vor.
  • Die Kleinkläranlage befindet sich nicht auf einem Garten-, Freizeit- oder Erholungsgrundstück.
  • Eventuell vorliegende Sanierungsfristen sind zu beachten.

Wasserreinigung durch Kläranlagen Wasserreinigung durch Kläranlagen
Öffentliche Kläranlagen sorgen dafür, dass das Abwasser aus den Haushalten geklärt wird. Dies erfolgt in verschiedenen Klärstufen. Zuerst erfolgt...
Technik der Kläranlage / Kleinkläranlage
Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte über die Technik dern Kläranlagen. wir informieren Sie ausführlich ü...
Reinigungsklassen für Schmutzwasser Reinigungsklassen für Schmutzwasser
Seit 2005 wird die Leistungsfähigkeit von Kleinkläranlagen in Ablaufklassen eingeteilt. Es gibt folgende Klassen: C für...
Kunststoffbehälter für vollbiologische Kläranlagen Kunststoffbehälter für vollbiologische Kläranlagen
Aufgrund des Materials sind Kunststoffbehälter für vollbiologische Kläranlagen absolut unkompliziert in der Handhabung. Durch ihr geringes Gewicht...

Was würde Sie bei Ihrer Kleinkläranlage am meisten stören?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 0 Antwort(en) und maximum 5 Antwort(en).
/communitypolls.html?task=poll.vote
2
radio
[{"id":"6","title":"Ger\u00e4uschentwicklung","votes":"152","type":"x","order":"1","pct":10.28,"resources":[]},{"id":"7","title":"Geruchsbels\u00e4tigung","votes":"499","type":"x","order":"2","pct":33.74,"resources":[]},{"id":"8","title":"Eigene regelm\u00e4\u00dfige Kontrolle der Anlagenfunktion","votes":"130","type":"x","order":"3","pct":8.79,"resources":[]},{"id":"9","title":"Schlechte Reinigungswerte","votes":"178","type":"x","order":"4","pct":12.04,"resources":[]},{"id":"10","title":"Ausf\u00e4lle & Reparaturen","votes":"520","type":"x","order":"5","pct":35.16,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] 350