Preise Kläranlagen
Jetzt kostenlos vergleichen! Preise für Kläranlagen

Pflanzenkläranlagen sind die Art Klärsystem, welche der Natur am nähsten kommen und unterscheiden sich von technischen Kleinläranlagen primär dadurch, dass keine künstliche Belüftung des Abwassers benötigt wird. 

Das Abwasser wird bei diesen Systemen in Teiche eingeleitet, welche mit ausgewählten Sumpfpflanzen (Schilf, Binsen) bestückt sind. Dieser Bereich mit den Pflanzen (Bodenkörper, oder Wasserkörper genannt) wird dann horizontal oder vertikal mit dem Abwasser durchströmt. Die Mikroorganismen, welche im Boden und Wurzelbereich der Pflanzen beheimatet sind "fressen" organische und anorganische gelöste Stoffe, oder binden diese an den Bodenkörper - und Reinigen damit das Abwasser. Übrigens wird die Gesamtkeimzahl des Abwasser durch ebendiesen Prozess auch vermindert.

Hier Preise für Pflanzenkläranlagen vergleichen

Die wesentliche Reinigungsleistung einer Pflanzenkläranlage erfolgt durch Bakterien, die sich im Wurzelbereich der Pflanzen ansiedeln und sich aus dem vorbeifließenden Wasser ernähren. Die Pflanzen dienen als "Wirt", von denen sich die Bakterien vorwiegend mit Sauerstoff versorgen. 

Neben der Verrieselung von Abwasser, Filtergräben und Filterbeeten bieten die Pflanzenkläranlagen das einfachste Prinzip der Abwasserreinigung. Sie weisen aber, im Gegensatz zu Ihrer "Konkurrenz", eine höhere Reinigungsleistung auf und können in bestimmten Einsatzbereichen als Alternative zu Belebungsanlagen und Tropfkörperanlagen betrachtet werden.

Pflanzenkläranlagen sind also zusammengefasst Klärsysteme bei denen eine Mischung aus Pflanzen im Zusammenhang mit  Mikroorganismen, Abwasserbestandteilen, und - bei Bodenfiltration - auch des Filtersubstrats das Abwasser reinigen. Es existiert eine große Vielfalt von verschiedenen Systemen.

Übersicht - Reinigungsstufen der Pflanzenkläranlage:

Schritt 1 - Die Vorklärung

Hier trennen sich die Feststoffe im Abwasser von der Flüssigkeit, indem sie auf den Boden absacken. Wichtig ist diese Vorklärung auch deshalb, damit die anfallende Abwassermenge gleichmäßiger wird. Außerdem wird verhindert, dass ungelöste Stoffe aus dem Abwasser sich in der Pflanzenstufe ablagern. Die hydraulischen Eigenschaften des Bodenkörpers werden dadurch abgesichert. Des weiteren werden hygienische Probleme vermieden.

Videos mit freundlicher Genehmigung der wasserwerke.net

Vorgeschriebene Größe der Vorklärung nach ATV Arbeitsblatt A 262
unter 6 EW (Einwohnerwerte) 1,5 m³/EW | mindestens 6m³von 7-10 EW +0,75 m³/EW.
über 6 EW | mindestens 9 m³
von 11-50 EW +0,5 m³/EW über 10 EW | mindestens 12 m³
Beispiel: Für eine 8 EW Pflanzenkläranlage wird mindestens ein 10,5 m² Behälter gefordert.

pflanzenkläranlage

Schritt 2 -Vom Pumpenschacht in die Pflanzenkläranlage

Von einem Pumpenschacht aus wird das Wasser intervallweise in das Pflanzenbeet eingeleitet. Dieses ist durch Folie nach unten hin abgedichtet.

Kleine Helferlein: Durch die Bakterien die im Boden des Pflanzenbeets vorhanden sind, wird das Abwasser biologisch gereinigt.

Kategorien von Pflanzenkläranlagen

Man kann folgende drei Kategorien unterscheiden:

  1. Pflanzenkläranlagen mit einem nicht bindigem Filtermaterial. Die Basis hierfür sind Sand-Kies-Böden. Das Abwasser fließt durch diese dann in erster Linie in vertikaler Richtung.
  2. Pflanzenkläranlagen mit einem bindigem Filtermaterial. Dieser Bodenkörper wird horizontal durchflossen.
    Die sogenannte Wurzelraumentsorgung gehört mit zu dieser Kategorie. 
    Der Name hat mit den Miroorganismen zu tun, welche z.B. beim Schilf im Wurzelbereich der Pflanze leben. Diese haben die bemerkenswerte Fähigkeit, nicht nur die organischen Abwasserbestandteile zu reinigen, sondern auch Stickstoff- und Phosphorverbindungen zum großen Teil abzubauen. Charakteristisch für dieses Verfahren ist, dass das Abwasser den Wurzelraum der Pflanzen horizontal durchfließt. Der verwendete Boden wirkt bindend. Die Wasserleitfähigkeit beträgt: kf-Wert >10-5 m/s.  
  3. Dann noch die Pflanzenkläranlagen mit einem wasserüberstautem Beet.

Wie so oft, so gibt es auch hier diverse Mischformen der drei Grundtypen. Entweder ergibt sich dies im Betrieb, oder wird direkt als Mischform geplant. 

Das horizontale Verfahren

Das Abwasser wird unterhalb der Beetoberfläche eingeleitet. Dann durchfließt es den Bodenkörper. Am Ende der Anlage (auf der Sohle) wird das Abwasser in Filterrohren gesammelt und entweder mittels eines Kontrollschachts in ein nahes Gewässer eingeleitet oder alternativ im Untergrund versickert. Mindestens 5 m² Pflanzfläche sind für dieses Verfahren nötig. 

Das vertikale Verfahren

Hier wird das Abwasser mittels eines Verteiler-Systems auf der Pflanzfläche in den Bodenkörper eingebracht. Das Abwasser wird ganz gleichmäßig über der komplette Pflanzfläche verteilt - es rieselt aus den Verteilerrohren in den Bodenkörper. Am unteren Ende des Bodenkörpers (bzw. der Sohle) wird das gereinigte dann ebenfalls Wasser gesammelt und wie beim horizontalen System nach einem per Kontrollschacht in ein Gewässer eingeleitet oder aber im Untergrund verrieselt. 

Schritt 3 - Zu guter Letzt

Das gereinigte Abwasser gelangt in einen Kontrollschacht, und kann von dort aus in den Untergrund eingeleitet werden.
Ein Schönungsteich ist wie oben abgebildet bei vielen Pflanzenkläranlagen nicht unbedingt erforderlich.

Schilf_als_Teil_von_Pflanzenklranlagen

Wahl des Standortes

Wichtig ist ein angemessener Abstand zu benachbarten Grundstücken, da es z. B. bei Betriebsproblemen unangenehme Gerüche auftreten können können. Außerdem geht es um hygienische Belange. Empfohlen werden z.B. vom Bayrischen Landesamt für Wassertechnik ein Abstand von 15 - 20 m zum nächsten bewohnten Gebäude.
Falls ein Trinkwasserbrunnen auf dem Grundstück vorhanden ist, wird von der Errichtung von Kleinkläranlagen generell abgeraten. Achten Sie drauf (z.B. durch einen Zaun), dass Unbefugte die Anlage nicht betreten können, damit keine Gefährdung für diese Personen und auch nicht für die Anlage besteht. 

Dass Abwasser hat nämlich beim Eintritt in das Pflanzenbeet noch mindestens 106 Keime/ml (also ca. 10 Millionen Keime im Volumen eines Fingerhutes) Da auch mögliche Krankheitserreger dabei sind ist also Vorsicht geboten.
  • Das Pflanzenbeet muss rückstaufrei angelegt werden.
  • Bei Hochwasser in nahen Fließgewässern darf es nicht zum Rückstau kommen.
  • Der seitliche Zufluss von Regenwasser muss verhindert werden, z.B. durch einen Erdwall.
  • Die Sohle der Anlage sollte bei technischer Sohldichtung (z. B. Folie) mindestens 30 cm über dem höchstmöglichen Grundwasserstand liegen.

Weitere Angaben finden Sie im in der Infobroschüre vom Bayrischen Landesamt für Umwelt.

Wartung und Betrieb von Pflanzenkläranlagen

Neben der normalen Wasseranalysen sind bei Pflanzenkläranlagen besonders regelmäßige Kontrollen der Pflanz wichtig:

Konrolliert wird auf:

  • Schäden
  • Pfützenbildung
  • sonstige Auffälligkeiten
  • und wie immer bautechnische Anlagenteile (Behälter, Pumpe, Kontrollschacht)

Erfahrungen zur Pflanzenkläranlage

Teilt man die Verfahren nach Praxis-Bewährung, haben sich bewachsene Horizontal- und Vertikalfilter nach DWA A 262 seit Jahren in großer Zahl bewährt und entsprechen den allgemein anerkannten Regeln der Technik. Zweistufige Vertikalfilter mit Rohabwasserbeschickung haben sich seit Jahren in Frankreich in großer Zahl (ca. 1000 Anlagen meist für etwa 500 - 2000 Einwohner) bewährt.

Es gibt noch einige andere Anlagentypen: Mehrschichtige Vertikalfilter, Retentionsbodenfilter, Klärschlammvererdung, Hangverrieselung, Schwimminseln, Sumpfpflanzendächer, überströmte Feuchtgebiete. Diese sind mehr oder weniger verbreitet, entsprechen aber mitunter ebenfalls dem Stand der Technik.

Vorteile von Pflanzenkläranlagen

  • Ökologisch
  • Niedrige Betriebskosten
  • Weiterverwendung des geklärten Wassers teilweise möglich
  • Oft Erstellung in Eigenleistung möglich

Nachteile von Pflanzenkläranlagen

  • Großer Platzbedarf (4-5 m² pro Einwohnerwert; mind. 16m²).
  • Bedingt durch die Abbauleistungen der Pflanzenkläranlagen eignen sich diese primär für die Reinigung gering belasteten Abwassers. 
  • Erstellung erfordert umfangreiche Erdarbeiten.
  • Erfordern gärtnerische Pflege
 

Pflanzenkläranlagen von Schulz Wassertechnik Pflanzenkläranlagen von Schulz Wassertechnik
Die Fa. SWT - Schulz Wassertechnik bietet Ihnen dezentrale Abwasserreinigung mit hoher Qualität und Zuverlässigkeit. Geschäftsführer Christian...
Wasserreinigung durch Kläranlagen Wasserreinigung durch Kläranlagen
Öffentliche Kläranlagen sorgen dafür, dass das Abwasser aus den Haushalten geklärt wird. Dies erfolgt in verschiedenen Klärstufen. Zuerst erfolgt...
Technik der Kläranlage / Kleinkläranlage
Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte über die Technik dern Kläranlagen. wir informieren Sie ausführlich ü...
Kunststoffbehälter für vollbiologische Kläranlagen Kunststoffbehälter für vollbiologische Kläranlagen
Aufgrund des Materials sind Kunststoffbehälter für vollbiologische Kläranlagen absolut unkompliziert in der Handhabung. Durch ihr geringes Gewicht...

Preise für Kleinkläranlagen - jetzt vergleichen
Seit 2010 über 12.000 erfolgreiche Vermittlungen!

Wofür benötigen Sie Preise?

Weiter

Geben Sie und doch ein +1 oder Like wenn Ihnen wir durch die Vermittlung helfen konnten! Vielen Dank!

×
×

Was würde Sie bei Ihrer Kleinkläranlage am meisten stören?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 0 Antwort(en) und maximum 5 Antwort(en).
/communitypolls.html?task=poll.vote
2
radio
[{"id":"6","title":"Ger\u00e4uschentwicklung","votes":"81","type":"x","order":"1","pct":10.06,"resources":[]},{"id":"7","title":"Geruchsbels\u00e4tigung","votes":"249","type":"x","order":"2","pct":30.93,"resources":[]},{"id":"8","title":"Eigene regelm\u00e4\u00dfige Kontrolle der Anlagenfunktion","votes":"69","type":"x","order":"3","pct":8.57,"resources":[]},{"id":"9","title":"Schlechte Reinigungswerte","votes":"101","type":"x","order":"4","pct":12.55,"resources":[]},{"id":"10","title":"Ausf\u00e4lle & Reparaturen","votes":"305","type":"x","order":"5","pct":37.89,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] 350