Preise Kläranlagen
Jetzt kostenlos vergleichen! Preise für Kläranlagen

Einige Systeme sind hier nicht berücksichtigt: Wirbelschwebebett, Scheibentauchkörper, Belebungsanlage im Durchlaufverfahren. Informationen von Herstellern dieser Systeme finden Sie in den Präsentationen.

          Sehr gut, Gut / Größtenteils unproblematisch / Wenig Bedenken Wir möchten Ihnen hiermit einen kleinen Überblick über die Vor / Nachteile der genehmigungsfähigen Systeme nach DIN 4261 Teil 2 verschaffen. Mit dem geänderten Gesetzestext vom März 2002 werden teilbiologische Anlagen nach DIN 4261 Teil 1 (Filtergäben, Sandfilter...) nicht mehr behördlich genehmigt und werden hier nicht aufgeführt.  Die Tabelle erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da von Anbieter zu Anbieter Abweichungen auftreten können.
  Befriedigend, akzeptabel / Probleme können auftreten / Leichte Bedenken
  Mangelhaft, nachteilig / Probleme vorprogrammiert / Starke Bedenken

Vergleich der herkömmlichen Klärsysteme am Beispiel einer Anlage für 8 Einwohner 

 Festbett

SBR

Tropfkörper

Pflanzenkläranlage

Membranfiltration

Nachrüstung in vorhandene Grube möglich - kein Tiefbau notwendig:

Ja, sofern der bauliche Zustand des Behälters dies zuläßt. Ja, sofern der bauliche Zustand des Behälters dies zuläßt. Nein. Bzw: Es wird ein zweiter Behälter benötigt. Nein. Bzw.: Tiefbau erforderlich: bis zu 2 Pumpenschächten Ja, sofern der bauliche Zustand des Behälters dies zuläßt.

Platzbedarf

ca. 9m² - 1 Behälter ca. 9m² - 1 Behälter ca. 9-18m², bei den meisten Herstellern werden 2 Behälter benötigt - es gibt jedoch Systeme, die mit einem auskommen (bis 8 EW). Pflanzenbeet zwischen 4 und 15 m³ pro EW. Sammelgrube, Pumpen- & Kontrollschacht 6m². "Aquant" ab 12 m² für 4EW. ca. 9m² - 1 Behälter

Laufende Kosten (ohne Abwasseranalysen):

Immer: elektr. Strom; Häufiger: Luftfilter; Selten: elektrische Ersatzeile Immer: elektr. Strom; Häufiger: Luftfilter; Selten: elektrische Ersatzeile Immer: elektr. Strom, allerdings nur 30 - 40 % des Verbrauchs von Belebungsanlagen;
Selten: Gute Tauchpumpen haben eine Lebensdauer von ca. 4-5 Jahren
"Keine", bzw. Pflege des Pflanzenbeetes.In trockenen Sommern muß die Anlage eventuell nachbewässert werden, damit sie bei hoher Verdunstung nicht trockenfällt. Immer: elektr. Strom, und zwar rund 20% mehr als Belebungsanlagen;
alle 4-6 Jahre neuer Filterkörper
      Wenn die Anlage nicht im Gefälle gebaut wird: Strom & Ersatz von mgl. vorhandenen Tauchpumpen - Lebensdauer 4-5 Jahre  

Wartungsaufwand im Hinblick auf 10 Jahre Betriebszeit

Regelmäßige Wartung der elektrischen Anlage normalerweise 2-3x/Jahr (Dauer der Wartung: ~30min) Regelmäßige Wartung der elektrischen Anlage normalerweise 2-3x/Jahr (Dauer der Wartung: ~30min) Höherer Aufwand, wenn korrekt ausgeführt: Reinigung der Tauchpumpen & der Wippen Eine Wartung pro Jahr möglich (abhängig v. Wasserbehörde des Kreises) Höhere Gefahr, daß sich die Anlage innerhalb einiger Jahre zusetzt, mgl. Gärtner erforderlich. Regelmäßige Wartung der elektrischen Anlage, Reinigung des Filterkörpers normalerweise 3x/Jahr (Dauer der Wartung: ~40min)

Wie gut funktioniert die Anlage bei ungleichmäßiger Benutzung

(manchmal viel Abwasser manchmal gar keines):

Sehr gut - Bei verringerter Nutzung kann bei einigen Anlagen Strom gespart werden (Betriebszeiten werden verringert). Bei einigen Systemen problematisch, trotz evtl. Einstellungen der Steuerung. Problematisch. Die Reinigungs-leistung verringert sich von leicht bis sehr stark. Probleme möglich. Im Sommer kann das Beet bei Unterlastung evtl. austrocknen. Beste Reinigungsleistung im Vergleich, Klärung des Abwassers 95-99%!

Zukunftssicherheit (im Hinblick auf die Norm EN 12566)

    Viele Hersteller verlängern ihre Zulassungen nicht mehr. Vorher erkundigen! Planzenkläranlagen werden meist einzeln abgenommen, und fallen nicht unter Teil 3 der neuen Norm.  

Aufwand zur Erstellung einer solchen Anlage

Versetzen eines Behälters. Einbau/ Inbetriebnahme des Systems in den Behälter: 3-4 Stunden. Versetzen eines Behälters. Einbau / Inbetriebn. des Systems in den Behälter: 3-4 Stunden. Meist Tiefbauarbeiten für zwei Behälter erforderlich. Großer Aufwand. Erdarbeiten für Pflanzenbeet und 2-3 Behälter. Versetzen eines Behälters. Einbau/ Inbetriebnahme des Systems im Behälter: 4-5 Stunden.
      Mittlerer Aufwand. Es gibt vormontierte Systeme, die problemlos vom LKW in die Baugrube versetzt werden können.  

Ökologischer Aspekt (Energieverbrauch, Umweltfreundlichkeit bei der Herstellung)

      Die Pflanzenkläranl. stellt ein attraktives Milieu für ein vielfältiges Tierleben dar.  

Sonstiges:

      Die Weiternutzung des Ablaufwassers ist bedingt möglich. Die Weiternutzung des Ablaufwassers ist jederzeit möglich.
Problemlose Nutzung in Trinkw.- Schutzzonen.

 

Benzin- und Ölabscheider
 Koaleszenz- und Ölabscheider werden immer da benötigt, wo Leichtflüssigkeiten anfallen. Zum Beispiel in: Autowaschstraßen Kfz-Werkstätten...
Wasserreinigung durch Kläranlagen Wasserreinigung durch Kläranlagen
Öffentliche Kläranlagen sorgen dafür, dass das Abwasser aus den Haushalten geklärt wird. Dies erfolgt in verschiedenen Klärstufen. Zuerst erfolgt...
Technik der Kläranlage / Kleinkläranlage
Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte über die Technik dern Kläranlagen. wir informieren Sie ausführlich ü...
Reinigungsklassen für Schmutzwasser Reinigungsklassen für Schmutzwasser
Seit 2005 wird die Leistungsfähigkeit von Kleinkläranlagen in Ablaufklassen eingeteilt. Es gibt folgende Klassen: C für...

Preise für Kleinkläranlagen - jetzt vergleichen
Seit 2010 über 12.000 erfolgreiche Vermittlungen!

Wofür benötigen Sie Preise?

Weiter

Geben Sie und doch ein +1 oder Like wenn Ihnen wir durch die Vermittlung helfen konnten! Vielen Dank!

×
×

Was würde Sie bei Ihrer Kleinkläranlage am meisten stören?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 0 Antwort(en) und maximum 5 Antwort(en).
/communitypolls.html?task=poll.vote
2
radio
[{"id":"6","title":"Ger\u00e4uschentwicklung","votes":"102","type":"x","order":"1","pct":10.32,"resources":[]},{"id":"7","title":"Geruchsbels\u00e4tigung","votes":"318","type":"x","order":"2","pct":32.19,"resources":[]},{"id":"8","title":"Eigene regelm\u00e4\u00dfige Kontrolle der Anlagenfunktion","votes":"84","type":"x","order":"3","pct":8.5,"resources":[]},{"id":"9","title":"Schlechte Reinigungswerte","votes":"122","type":"x","order":"4","pct":12.35,"resources":[]},{"id":"10","title":"Ausf\u00e4lle & Reparaturen","votes":"362","type":"x","order":"5","pct":36.64,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] 350